Skip to main content

Inhalt

Blog / Allgemein /

TCF 2.0

TCF 2.0

tcf-2-0_header-grafik

Das Transparency and Consent Framework v2.0 (kurz: TCF 2.0) ist die überarbeitete Version des ursprünglichen “GDPR Transparency and Consent Frameworks (TCF)”, welches im März 2018 vom Branchenverband International Advertising Bureau (IAB) gelauncht wurde. TCF 2.0 bietet eine technische Infrastruktur für die Abfrage und Übermittlung der User-Einwilligung zwischen Publishern, Advertisern, Verlagen und ihren Technologiepartnern.

Was bedeutet TCF und was steckt dahinter?

Die Abkürzung TCF steht für die englische Bezeichnung „Transparency and Consent Framework“. Frei übersetzt handelt es sich um gemeinsame Rahmenbedingungen für Transparenz und Zustimmung / Einwilligung (der Nutzerinnen und Nutzer) bezogen auf Werbung und Datenverarbeitung im Internet. Dahinter steckt eine Initiative für die digitale Werbeindustrie, die IAB Europe ins Leben gerufen hat.

Ziel ist es, einen gemeinsamen, DSGVO- und ePrivacy-konformen Standard zur Erhebung von Nutzerdaten und die transparente Verwendung dieser Daten zu schaffen. Damit soll allen Beteiligten der digitalen Werbebranche geholfen werden, Nutzerdaten legal und im Sinne aller zu erheben. Dafür müssen die Nutzerinnen und Nutzer über die Datenverarbeitung transparent aufgeklärt werden und ihr zustimmen.

Um die Zustimmung (Consent) einzuholen, diese zu verarbeiten und zu dokumentieren, wird eine so genannte Consent Management Plattform (kurz CMP) verwendet.

Was ist das IAB Europe?

Das International Advertising Bureau Europe ist der Verband für das Ökosystem digitales Marketing und Werbung, das auf europäischer Ebene agiert und für Standardisierung und Einheitlichkeit sorgt.

Durch die Mitgliedschaft von nationalen IAB Ablegern sowie Medien-, Technologie- und Marketingunternehmen ist es seine Mission, die politischen Entscheiderinnen und Entscheider zu leiten und die Zusammenarbeit in der Industrie zu fördern.

Das IAB Europe stellt Rahmenbedingungen, Standards und Industrieprogramme bereit, die es Unternehmen ermöglichen, auf dem europäischen Markt einen einheitlichen Wettbewerb im Sinne der Nutzerinnen und Nutzer zu gewährleisten. Neben dem nun erneuerten TCF v2.0 zeichnet sich IAB Europe auch für die standardisierten IAB-Werbemittelformate verantwortlich.

Linktipp

Was sind die IAB-Werbeformate?

Jetzt lesen

Ziel des TCF 2.0

Die Aktualisierung des Frameworks auf die Version 2.0 erfolgte im August 2019.  Das Ziel dieses Frameworks ist, einen branchenweiten Standard zu bieten, wie Publisher, Advertiser und Agenturen programmatische Werbung ausspielen und gleichzeitig die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einhalten können. Mit dem Update wurde dabei ein verstärkter Fokus auf das legitime Interesse gelegt und weitere Purposes und Special Features hinzugefügt.

Wer also auf seiner Webseite Userdaten sammeln und verwerten möchte, muss seine User nicht nur darüber informieren, wie und wofür diese verwendet werden, sondern auch deren Einwilligung für die Nutzung zu bestimmten Zwecken einholen. Erst wenn diese Einwilligung (Consent) via TC String und über eine von der IAB zertifizierte Consent-Management-Plattform (CMP) an die Vendoren übergeben wird, kann Werbung auf der Webseite ausgespielt werden.

Die Akteure des TCF 2.0

Vendoren

Unter dem Begriff Vendoren lassen sich alle Drittangebote zusammenfassen, die von Website-Betreibern und Website-Betreiberinnen in Anspruch genommen werden, um einen Nutzen aus ihrer Website zu generieren. Dazu gehören unter anderem Website Tracking Systeme, Adserver, Sell Side Plattformen (SSPs) und Demand Side Plattformen (DSPs).

Um auch zukünftig die Dienste auf dem europäischen Markt anbieten zu können, müssen sich Vendoren unter Angabe von Art und Zweck der erhobenen Daten bei IAB Europe registrieren und zertifizieren lassen. Eine Übersicht über alle zertifizierten Vendoren findest Du in der Global Vendor List.

Publisher

Publisher – so wie Du? – sind in diesem Zusammenhang alle Website- oder App-Betreibende, die durch Datenverarbeitung einen Nutzen aus ihrer Reichweite ziehen möchten. Primär geht es dabei um das Schalten von Werbung. Damit in Verbindung steht häufig die Datenverarbeitung.

Die Erhebung von Daten läuft in vielen Fällen über Vendoren. Die Daten werden wiederum dafür genutzt, um Leistungen zu messen, die als Grundlage für Retargeting oder sonstige Personalisierung dienen. Verantwortlich für die Transparenz gegenüber den Nutzerinnen und Nutzern sind wiederum die Publisher, indem sie darüber aufklären, welche Daten durch wen zu welchem Zweck erhoben werden. Dies darf nur durch konkrete Zustimmung passieren. Für die Abwicklung dessen fungieren die so genannten Consent Management Plattformen.

Consent Management Plattformen

Eine CMP ermöglicht Dir auf Deiner Seite die notwendigen Einwilligungen Deiner Besucherinnen und Besucher für die Auslieferung von Werbung oder die Nutzung bestimmter Tools (z. B. Google Analytics) DSGVO-konform einzuholen, zu verwalten und zu dokumentieren.

Die Plattformen bringen also Publisher und Werbetreibende sowie Drittanbieter und -Anbieterinnen (Vendoren) zusammen und bündeln so die notwendigen Rahmenbedingungen für die Datenverarbeitung und Zustimmung der Nutzerinnen und Nutzer. Eine Übersicht aller IAB zertifizierten CMPs findest Du in der CMP-Liste von IAB Europe.

Newsletter abonnieren und nichts verpassen!

Newsletter

Bedeutung für Publisher und User

Für Publisher bietet sich die Möglichkeit, mehr Kontrolle und Flexibilität in der Integration und Zusammenarbeit mit den Technologiepartnern zu erhalten. Für jeden einzelnen Partner können die Publisher Zwecke, für die personenbezogene Daten auf der Webseite verarbeitet werden, einschränken. Alle Datenverarbeiter müssen samt der Zwecke, für die sie Daten einholen,  im Consent-Banner aufgeführt werden. Möchte der Publisher die Daten seiner User zu Werbezwecken nutzen, benötigt er eine IAB-zertifizierte CMP.

Die User der Webseite können ihre Einwilligung erteilen oder verweigern und somit aktiv über die Verarbeitung ihrer Daten bestimmen. Sie  erhalten damit mehr Transparenz und Kontrolle im Bezug auf ihre Daten.

Hinweis: Erfahre mehr zur Weiterentwicklung des Transparency and Consent Framework in unserem Artikel zum TCF 2.1.

Sag Hi

Du möchtest Dein Blog oder Website monetarisieren? Kontaktiere jetzt unsere AdTech-Expert:innen!

Kontakt aufnehmen
Kostenlos anfragen Starte jetzt